Deutschland gilt eigentlich als ein Land, in dem die Sicherheit im Straßenverkehr Priorität genießt. Dennoch kracht es häufig auf den deutschen Straßen. Und zwar pro Minute vier bis fünf mal. Wer schon einmal an einem Unfall beteiligt war, weiß, wie teuer so ein Unfall letztendlich werden kann. Vor allem dann, wenn Streit aufkommt. Muss zum Beispiel der Unfallhergang oder die Schuldfrage per Rechtsstreit geklärt werden, fallen grundsätzlich hohe Prozess- und Anwaltskosten an. Wohl dem, der jetzt eine entsprechende Verkehrsrechtsschutzversicherung besitzt. Denn diese kommt für die Kosten solcher Verfahren bzw. Prozesse auf. Und gerade bei Autounfällen werden die deutschen Richter vergleichsweise häufig bemüht.

Auf einen Blick: Die wichtigsten Kriterien beim Verkehrsrechtsschutz:

  • Eine Verkehrsrechtsschutz-Versicherung übernimmt Ihre Prozess- und Anwaltskosten, die bei einem Rechtsstreit mit dem Unfallgegner oder auch einer Haftpflichtversicherung auf Sie zukommen.
  • Gerade für Familien mit einem Fahrzeug präsentieren sich die Tarife der Verkehrsrechtsschutzversicherungen überaus günstig.
  • Die Angebotsvielfalt bietet Ihnen differenzierte Auswahlmöglichkeiten.
  • Verkehrsrechtsschutz für zwei oder noch mehr Fahrzeuge muss nicht zwingend mehr kosten als für lediglich ein Auto.
  • Für Personen ohne eigenes Fahrzeug ist der Verkehrsrechtsschutz im Hinblick auf Carsharing interessant.

Diese Leistungen können Sie erwarten

Die Regulierung eines Unfallschadens ist hierzulande schon längst keine reine Formsache mehr. Oftmals stellen sich dabei gerade die Haftpflichtversicherungen quer, die einen Schaden aus welchen Gründen auch immer nicht übernehmen wollen. Dann ist der Streit um die Kosten bzw. die Kostenübernahme unausweichlich. Allerdings stehen sich dabei vornehmlich reichlich ungleiche Gegner gegenüber. Der Geschädigte ist dabei in den meisten Fällen von vorne herein hoffnungslos unterlegen; der Kampf um die Kosten wird quasi mit ungleichen Waffen geführt. Die Kosten rund um den Streit können sich aber schnell summieren.

Mehrere Tausend Euro an Kosten sind hier keine Seltenheit, wobei die Höhe immer abhängig vom jeweiligen Streitwert ist. Der Streitwert wiederum orientiert sich zum Beispiel an den jeweiligen Reparaturkosten oder auch an der Höhe der Rechnung, über die Versicherter und Geschädigter streiten.

Verkehrsrechtsschutz-Versicherung übernimmt auch Kosten bei einer außergerichtlichen Einigung

Wer sich daher eine Verkehrsrechtsschutzversicherung zugelegt hat, minimiert das eigene Risiko, wenn der jeweilige Streit letztendlich vor Gericht landet. Denn die Verkehrsrechtsschutz-Versicherung übernimmt die Kosten sowohl für den eigenen als auch gegebenenfalls für den gegnerischen Rechtsanwalt. Zudem trägt eine Versicherung dieser Art sämtliche Gerichtskosten sowie die Kosten für gerichtliche Gutachten. Selbst wenn ein Streitfall außergerichtlich mithilfe eines Rechtsanwalts geklärt wird, übernimmt die Verkehrsrechtsschutz-Versicherung die entstandenen Kosten.

Diese Vorteile erzielen Sie durch eine Verkehrsrechtsschutzversicherung:

  • Testurteile bestätigen: Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung bietet für wenig Geld vergleichsweise viel Schutz.
  • Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung sorgt bei Konflikten im Straßenverkehr grundsätzlich für eine zuverlässige Durchsetzung Ihrer Position bzw. Ihrer Rechte.
  • Versichern können sich neben Autofahrern auch Fußgänger, Fahrgäste von öffentlichen Verkehrsmitteln und Radler; oftmals bieten die Versicherungen auch einen entsprechenden Verkehrsrechtsschutz für Partner und Kinder an.
  • Viele Versicherer bieten im Rahmen einer Verkehrsrechtsschutzversicherung auch eine kostenlose Rechtsberatung an; von dieser können Sie nachhaltig profitieren.

Die Qual der Wahl: Eine kompetente Beratung wirkt wie ein Filter

Allerdings haben Sie gerade im Hinblick auf die Verkehrsrechtsschutz-Versicherungen die Qual der Wahl. Die Tarife verfügen über unterschiedliche Zusammenstellungen und verschiedene Schwerpunkte. Zudem können Personen in den verschiedensten Kombinationen versichert werden. Hinzu kommen noch mitunter stark variierende Tarife und Leistungen. Nicht zu vergessen sind diesbezüglich auch Spezialangebote, wie zum Beispiel eine rückwirkende Verkehrsrechtsschutz-Versicherung.

Um die für Sie passende Verkehrsrechtsschutz-Versicherung abzuschließen, benötigen Sie bei dieser Vielfalt an Optionen vor allem eine kompetente Beratung. So können individuelle Bedürfnisse mit dem optimalen Verkehrsrechtsschutzkombiniert werden. Ohne eine fachmännische Beratung geht sicherlich die ein oder andere relevante Information bezüglich den Verkehrsrechtsschutz Versicherungen an Ihnen vorbei. Und das würde eine optimale Wahl mit großer Wahrscheinlichkeit verhindern, zumindest aber deutlich erschweren.

Lassen Sie sich beraten und gleichzeitig inspirieren

Die Wahl der richtigen Versicherungsgesellschaft bzw. der richtigen Tarife zahlt sich spätestens bei einem Unfall und dem daraus resultierenden Streit dann tatsächlich bezahlt. Haben Sie die richtige Versicherungsvariante abgeschlossen, sind Sie dann auf der richtigen Seite. Aber Vorsicht: Sie können sich auch beispielsweise überversichern und Vertragsinhalte aufnehmen, die Ihrem Bedarf überhaupt nicht entsprechen. Daher sollten Sie schnellstmöglich mit einem versierten Versicherungsfachmann in Kontakt treten, der Ihnen eine individualisierte Versicherung quasi empfiehlt. Ein Versicherungsvergleich schafft diesbezüglich immer die besten Voraussetzungen.

©iStock/zhangyang135769

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Zu welcher Versicherung wünschen Sie eine Beratung*?

 Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme der Kontaktaufnahme per Post, E-Mail oder Telefon durch finanzvergleich100.de oder einen angeschlossenen Kooperationspartner (z.B. einen Versicherungsexperten) zu.*


Aktuelles zu Verkehrsrechtsschutz

Keine Beiträge vorhanden