Mit Sitz im Wuppertaler Stadtteil Barmen ist die Barmenia Versicherung ein Versicherer in allen Sparten. Den Gesamtumsatz von 1,91 Milliarden Euro (im Kalenderjahr 2015) zieht die Barmenia vornehmlich aus dem Bereich der Krankenversicherung. Doch dank ihrer breiten Aufstellung bietet die Barmenia auch Unfall-, Haftpflicht und Kraftfahrzeugversicherungen an.

Versicherer seit 1904 - Tradition und Geschichte der Barmenia

1904 wurde die Barmenia Versicherung als Gewerbekrankenkasse zu Leipzig gegründet. Nach kurzer Beschränkung auf die Leipziger Kreishauptmannschaft, wurde die damalige Barmenia zunächst zur Friedrich August Bürgerliche Versicherungsbank und weitete ihr Geschäft auf das ganze Königreich Sachsen aus. Bis 1930 erweiterte die Versicherung schrittweise ihr Aufgabengebiet und avancierte schließlich zu Versicherungsanstalt für Beamte und freie Berufe. 1931 fusionierten Zweige der Barmer Kasse (die Barmenia Versicherung für Beamte, freie Berufe und Mittelstand und die Barmenia Lebensversicherung) mit der sächsichen Versicherung.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war eine Fortführung der Arbeit in der sowjetischen Besatzungszone unmöglich, so dass die Lebensversicherung ihren Sitz nach Hamburg verlagerte, während die Barmenia Krankenversicherung nach Wuppertal zog. Seit 1958 befinden sich die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG und die Barmenia Krankenversicherung im heutigen Hauptsitz in Wuppertal, 2010 wurde ein neues Firmenhauptquartier in der Kronprinzenallee fertiggestellt.

Versichert in allen Bereichen

Als Allspartenversicherer ist die Barmenia breit aufgestellt und bietet Versicherten Kranken-, Lebens-, Unfall-, Haftpflicht-, Kfz- und Sachversicherungen. Die Bereiche Kranken- und Lebensversicherung gehören dabei zu den wichtigsten Feldern und Kernkompetenzen für die Barmenia. Mit einem Personal von rund 3.500 Mitarbeitern (davon alleine etwa 1.500 am Firmenhauptsitz in Wuppertal) und 11.000 Makler. Einen flächendeckenden Service bietet die Barmenia Versicherung bundesweit dank 42 Bezirksdirektionen, sieben Maklerdirektionen und bundesweiten Agenturen und Bezirksleitungsbüros an.

Auch wenn die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (welche für Sach-, Haftpflicht-, Kfz- und Unfallversicherungen zuständig ist) zuweilen separat geführt wird, befindet sie sich zu 100 Prozent im Besitz der Barmenia Krankenversicherungs-AG.

Der größte Teil des Gesamtumsatzes der Barmenia (2015: 1,91 Milliarden Euro) entfällt dabei auf private Krankenversicherungen. Beinahe die Hälfte der insgesamt verwalteten 1,9 Millionen Versicherungsverträge der Barmenia entfällt auf private Krankenversicherungen.
Auch sozial engagiert sich die Barmenia und unterstützte Projekte in Kunst und Kultur, Kinderhospize und Sportvereine (vor allem im Raum Wuppertal). Auch wirtschaftlich engagiert die Barmenia sich für nachhaltige Arbeit und gilt als Vorreiter in der Gleichbehandlung.

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Zu welcher Versicherung wünschen Sie eine Beratung*?

 Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme der Kontaktaufnahme per Post, E-Mail oder Telefon durch finanzvergleich100.de oder einen angeschlossenen Kooperationspartner (z.B. einen Versicherungsexperten) zu.*


Aktuelles zu Unternehmensporträt Barmenia

Keine Beiträge vorhanden