Rechtsschutzversicherung

Ärger mit dem Vermieter, dem Arbeitgeber oder dem Nachbarn – es gibt viele Gründe, warum Sie sich plötzlich vor Gericht wiederfinden. Das ist nicht nur unangenehm und zeitraubend, sondern kann auch massive finanzielle Folgen für Sie haben. Der Ausgang eines Rechtsstreits ist nie genau vorhersehbar.

Jetzt Rechtsschutzversicherungen kostenfrei vergleichen
und Angebot anfordern.

Und auch wenn Sie am Ende Recht bekommen: Der Weg dahin ist lang und kann Sie schon jede Menge Geld kosten. Das  müssen Sie zunächst vorstrecken und dafür womöglich Ihre Rücklagen plündern. Häufig ist das Ergebnis einer gerichtlichen Auseinandersetzung auch davon abhängig, wer den längeren Atem hat – und da sind Sie im Nachteil, wenn Sie auf sich alleine gestellt sind. Die Rechtsschutzversicherung hilft weiter.

Die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

  • Deckt die Kosten für einen Rechtstreit
  • Versicherung zahlt auch, wenn Sie verlieren
  • Juristischer Beistand & finanzielle Leistungen
  • Private und betriebliche Lösungen
  • Versicherung für Teilbereich oder Paket

Der Rechtsschutz deckt die Kosten für einen juristischen Beistand, der Sie über die beste Strategie vor Gericht berät und Ihnen zur Seite steht. Außerdem übernimmt sie auch die Kosten, die im Rahmen eines Gerichtsverfahrens auf Sie zukommen.
Besonders wichtig: Die Versicherung übernimmt die Kosten auch, wenn Sie den Rechtsstreit verlieren.

Für unterschiedliche Bedürfnisse gibt es auch verschiedene Rechtsschutzversicherungen mit eigener Spezialisierung, z.B. auf Mietrecht, Arbeitsrecht oder Wohnrecht – oder Kombinationen aus verschiedenen Bereichen.

Für wen lohnt sich die Rechtsschutzversicherung?

Kurz gesagt: Eine Rechtsschutzversicherung ist für jeden empfehlenswert. Sie eignet sich sowohl für Privatpersonen als auch für Selbstständige und Freiberufler. Denn rechtliche Streitigkeiten können in jedem Bereich Ihres täglichen Lebens auf Sie zukommen. Nicht immer müssen Sie dafür tatsächlich selbst etwas falsch gemacht haben – häufig geht es einfach darum, zu Ihrem Recht zu kommen.

Zum Beispiel, wenn Ihr Vermieter das Mietverhältnis unrechtmäßig kündigt. Oder wenn Ihr Arbeitgeber sich nicht an gesetzliche Vorgaben hält. Da kann es schnell um viel Geld oder gar um Ihre Existenz gehen. Sollten Sie einen Rechtsstreit vor Gericht verlieren, müssen Sie außerdem für die Anwaltskosten Ihres Gegners aufkommen und gegebenenfalls Strafzahlungen leisten.

Noch ein Vorteil: Mit der richtigen Rechtsschutzversicherung sichern Sie nicht nur sich selbst ab – sondern je nach Vereinbarung auch Ihren Partner und Kinder, die im Haushalt leben.

Welche Varianten gibt es?

Private RechtsschutzversicherungDer private Rechtsschutz sichert Sie im privaten Bereich ab, z.B. bei einem Streit mit Dienstleistern und Händlern – etwa, wenn ein Handwerker eine versprochene Leistung nicht erbringt. Meistens wird die private Versicherung im Paket mit einem passenden Arbeitsrechtsschutz abgeschlossen.

Berufsrechtsschutz
Der Arbeitsrechtsschutz springt für Sie ein, wenn es zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber zu rechtlichen Streitigkeiten kommt. Er unterstützt Sie zum Beispiel bei einem fehlerhaften Arbeitszeugnis, ausstehenden Gehaltszahlungen oder bei ungerechtfertigten Abmahnungen. Als Angestellter ist ein solches Paket auf jeden Fall von Vorteil.

Betriebliche Rechtsschutzversicherung
Wenn Sie selbstständig sind oder ein Unternehmen besitzen, sollten Sie sich auf jeden Fall für eine betriebliche Rechtsschutzversicherung entscheiden. Der Betriebsrechtsschutz sichert Sie zum Beispiel  ab, wenn ein Angestellter gegen Sie klagt oder es Streitigkeiten mit dem Finanzamt gibt.

Verkehrsrechtsschutz
Ein Unfall im Straßenverkehr kann sehr hohe Kosten verursachen – vor allem, wenn Personen dabei verletzt werden. In vielen Fällen muss ein Gericht klären, wer diese Kosten trägt. Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung unterstützt Sie bei allen Konflikten im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen.  Noch ein Vorteil:  Diese Rechtsschutzversicherung hilft Ihnen auch bei rechtlichen Streitigkeiten mit Werkstätten oder KFZ-Händlern. Auch bei Ordnungswidrigkeiten kann dieser Rechtsschutz weiterhelfen.

Wohnrechtsschutz
Ob als Mieter oder Vermieter: In beiden Fällen kann es zu Konflikten kommen, die vor Gericht enden. Ein Mieterrechtsschutz oder Vermieterrechtsschutz für Vermieter und Mieter hilft Ihnen zum Beispiel bei Kündigungen durch Eigenbedarf, bei Mietrückständen und bei zu hohen Betriebskostenabrechnungen. Gut zu wissen: In diesen Fällen berechnen sich die Anwaltsgebühren nach der Jahresbruttomiete für Wohnung oder Gebäude – und können entsprechend richtig teuer werden.

Kompakttarife
Es gibt außerdem verschiedene Kombiversicherungen, die mehrere oder sogar alle Varianten beinhalten. Das sorgt nicht nur für einen umfassenderen Schutz, sondern ist auch preislich sinnvoll. Meist ist ein solcher Kompakttarif sogar günstiger als einzelne Bausteine.

Beispiele: In welchen Fällen hilft die Rechtsschutzversicherung weiter?

Wie schon erwähnt: Es gibt zahlreiche Situationen aus allen Bereichen des Alltags, in denen es zum Rechtsstreit kommen kann. Hier darum nur ein paar ausgewählte Beispiele, in welchen Fällen Sie von einer Rechtsschutzversicherung profitieren.

Immobilienrechtsschutz
Ihre Lebensqualität leidet, weil ein Nachbar ständig Ihre Nachtruhe stört – und einfach nicht mit sich reden lässt? Oder es wachsen Bäume vom Nachbargrundstück auf Ihren Garten und der Besitzer  kümmert sich nicht darum? Sie sind Mieter und haben von Ihrem Vermieter eine Nebenkostenabrechnung erhalten, die strittig ist? Das alles sind Fälle, die von einer Immobilienrechtsschutzversicherung abgedeckt werden.

Arbeitsrechtsschutz
Sie haben eine Kündigung bekommen? Oder Ihr Arbeitgeber weigert sich, geleistete Überstunden oder gar ihr Gehalt zu bezahlen? Ihnen wurde ein neuer Arbeitsvertrag vorgelegt, der Ihre Arbeitsbedingungen verschlechtert? Mit einer Arbeitsrechtsschutzversicherung erhalten Sie Unterstützung.

Schadensersatz-Rechtsschutz
Sie wurden als Fußgänger im Straßenverkehr angefahren und möchten nun ein Schmerzensgeld für den Schaden erwirken? Hier hilft eine Schadensersatz-Rechtsschutzversicherung weiter.

Private Rechtsschutzversicherung
Sie möchten einen Möbelkauf reklamieren? Sie haben eine Versicherung abgeschlossen, die im Schadensfall nicht leistet? Ihr Auto war in der Werkstatt und wurde nicht richtig repariert? Hier greift der private Rechtsschutz.

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt normalerweise:

  • Anwaltskosten
  • Kosten vor Gericht
  • Kosten für Zeugen und gerichtliche Sachverständige
  • Kosten für Mediationsverfahren
  • Kosten Ihres Gegners im Fall einer Niederlage

Was ist der richtige Rechtsschutz für Sie?

Sind Sie sich unsicher, welche Rechtsschutzversicherung ideal zu Ihren Bedürfnissen passt? Dann holen Sie sich Unterstützung von einem Finanzexperten!
Eine gute Rechtsschutzversicherung hat in der Regel bessere Leistungen, sie kostet dafür aber auch mehr Geld. Ein günstiger Tarif dagegen deckt vielleicht nicht alle Leistungen ab, die Sie benötigen – was Sie im schlimmsten Fall erst bemerken, wenn der Ernstfall eintrifft.

Eine fachliche Beratung ist bares Geld wert, wenn es um die Wahl der richtigen Rechtsschutzversicherung geht. Denn natürlich wollen Sie kein Geld für ein großes Versicherungspaket zahlen, dessen Leistungen Sie zum Teil gar nicht brauchen. Genauso wenig möchten Sie aber jahrelang Beiträge leisten und im Schadensfall trotzdem dumm da stehen, weil genau dieser Fall nicht abgedeckt ist.

Mit einer persönlichen Beratung finden Sie das Paket, das Ihnen alles bietet, was Sie brauchen. Und zwar zum günstigsten Preis. Qualifizierte Versicherungsexperten in Ihrer Nähe unterstützen Sie gerne und erstellen Ihnen einen kostenlosen Vergleich, der genau auf Ihre Voraussetzungen zugeschnitten ist.

Fordern Sie Ihren individuellen Versicherungstest jetzt kostenlos und unverbindlich an!

Headerbild: ©iStock/tomloel

Jetzt Rechtsschutzversicherungen kostenfrei vergleichen und Angebot anfordern

Aktuelles zu Rechtsschutzversicherung

0
24. September 1980: Hans Roauer stand direkt neben dem Mülleimer am Eingang zur Wiesen, als die Bombe explodierte. Die Druckwelle erfasste Roauer. Er flog, fiel zu Boden und war ohnmächtig. Als er wieder zu sich kam, erblickte er neben sich den Tor

0
Das Recht auf Kitaplatz – mehr Schein als Sein? Trotz eines bestehenden Rechtsanspruchs bekommen längst nicht alle Eltern einen Betreuungsplatz für ihren Nachwuchs. Eine aktuelle Studie zeigt auf, dass der Mangel an Kita-Plätzen in den l

0
Eltern schulpflichtiger Kinder haben es nicht immer einfach: es gilt, Beruf und Ansprüche des Kindes unter einen Hut zu bringen. Eine Betreuung will organisiert sein, der Tagesablauf geregelt. Doch was, wenn aufgrund nicht alltäglicher Umstände

0
Sie ist oft eine Überraschung und nicht immer eine angenehme: die Abrechnung der Betriebskosten, die neben der Miete zu leisten sind. Laut Vermieterbund ist jede zweite Aufstellung dieser Kosten fehlerhaft. Es kann

0
Der neue Gesetzesentwurf 2016 der Bundesregierung sieht den Erlass der Kfz-Steuer und weitere Vergünstigungen für die Käufer von Elektrofahrzeugen vor. Der Verkauf von Elektroautos lief in den letzten Jahren keineswegs so, wie es sich Industrie

0
Recht haben und Recht bekommen ist auch dann zweierlei, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben. Ob der Rechtsschutz sinnvoll für Sie ist oder nicht, kommt unter anderem auf den gewünschten Versicherungsbereich u

0
Für Anleger kann es zu einem Kraftakt werden, Versicherungspapiere richtig zu lesen, um verbindliche und unverbindliche Leistungen zu erkennen und sich korrekt abzusichern. Diesem Wirrwar aus Fachlatein, Formulierungsfallen und Intransparenz