PKV für Beamte

Die private Krankenversicherung (PKV) für Beamte ist im Normalfall die wesentlich günstigere Alternative zur gesetzlichen Krankenkasse. Das liegt daran, dass der Dienstherr bei Beamten im Rahmen der Beihilfe einen erheblichen Anteil an den Gesundheitskosten übernimmt. Bund und Länder stehen hinsichtlich der Basis-Absicherung für den Krankheitsfall dem Beamten mit einer Kostenübernahme von 50 bis zu 80 Prozent zur Seite. Er benötigt daher nur eine private Krankenversicherung, die die restlichen Kosten abdeckt.

Die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

  • Beamten winken niedrige Einstiegstarife
  • Altersrückstellungen lassen sich in Teilen individuell bestimmen
  • Bevorzugte Behandlung beim Arzt oder im Krankenhaus
  • Beitragsrückerstattungen, wenn Leistungen nicht in Anspruch genommen werden
  • Weltweit geltender Versicherungsschutz zubuchbar

PKV für Beamte - beitragsoptimierte Beihilfetarife als optimierter Schutz

Die Beihilfetarife, welche Beamte benötigen, um die eigene Absicherung zu ergänzen, stehen als selbstständige Tarifgruppe in den privaten Krankenversicherungen. Und es rechnet sich gerade für Beamte. Denn dadurch, dass sie nur ein ganz bestimmtes Leistungsspektrum benötigen, sind die Kosten sehr schlank gehalten.

Das versetzt Beamte in die glückliche Lage, sich durch die Beihilfe des Dienstherren eine Krankenversicherung zu leisten, die keinerlei Wünsche offen lässt - und das Ganze zu sehr günstigen Konditionen. Schon eine relativ simpel strukturierte Teilversicherung in der privaten Krankenversicherung rundet das Portfolio der Krankenversicherung für Beamte sinnvoll ab. Über den Beihilfetarif lassen sich zudem Segmente absichern, die in der PKV ansonsten nicht mitversichert sind.

Wo liegen die Vorteile der Privaten Krankenversicherung (PKV) für Beamte?

Natürlich lohnt es sich nicht nur in finanzieller Hinsicht für Beamte, eine private Krankenversicherung abzuschließen. Die zusätzlichen Leistungen machen es attraktiv, sich mit einer PKV für Beamte zu versorgen.

Vorteile der PKV für Beamte

  • Behandlungen durch den Chefarzt
  • Hohe Zuzahlungen bei Zahnersatz
  • Übernahme der Leistungen eines Heilpraktikers
  • Übernahme von kieferorthopädischen Leistungen
  • Beihilfetarife für Ehepartner und Kinder
  • Die Beihilfe übernimmt 50 Prozent der Behandlungskosten
  • PKV für Beamte ist eine günstige Alternative mit starken Leistungen

Durch einen PKV-Vergleich Geld sparen

Jeder Beamte wird sich früher oder später die Frage stellen, welche Versicherung und welcher Tarif der für ihn richtige ist, um optimal abgesichert zu sein. Das ist nicht einfach, da es eine Vielzahl an unterschiedlichen Tarifen gibt.  Damit Sie eine Krankenversicherung erhalten, die genau auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist, ist hier professioneller Rat immens wichtig. Wie bei jeder Zusatzversicherung oder privaten Versicherung ist eine Über- oder Unterversicherung zu verhindern.

Gerade wenn es um den Krankheitsfall geht - oder auch um ein möglicherweise zu zahlendes Krankentagegeld, welches bei längeren Erkrankungen den Lebensunterhalt sichert - gilt es, nichts dem Zufall zu überlassen. Nur mit einer professionellen Beratung ist gewährleistet, dass der günstigste Tarif bei optimaler Leistungsbreite gewählt wird. Eine professionelle Beratung steht dafür gerade, dass die passende Variante bei der PKV gewählt wird – für den Beamten und für seine Familie.

Wer als Beamter eine hochwertige und auf den persönlichen Bedarf zugeschnittene private Krankenversicherung benötigt, sollte die kostenlose und unverbindliche Beratung durch einen qualifizierten Versicherungsfachmann in Anspruch nehmen.

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Vergleich für die Private Krankenversicherung (PKV) für Beamte an

Headerbild: Getty Images/DigitalVision/Thinkstock

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Zu welcher Versicherung wünschen Sie eine Beratung*?

 Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme der Kontaktaufnahme per Post, E-Mail oder Telefon durch finanzvergleich100.de oder einen angeschlossenen Kooperationspartner (z.B. einen Versicherungsexperten) zu.*


Aktuelles zu Private Krankenversicherung (PKV) für Beamte

0
GKV oder PKV für Beamte? Für die private Krankenversicherung (PKV) stellen Beamte einen bedeutenden wirtschaftlichen Faktor dar. Grundsätzlich sind die Hälfte der in der PKV Versicherten beihilfeberechtigt. Rund 1,5 Milliarden Euro zahlt