In fast allen Unternehmen in Deutschland haben Angestellte ein Anrecht auf die betriebliche Altersvorsorge. Der Arbeitgeber muss wenigstens ein Vorsorgeprodukt für seine Arbeitskräfte anbieten oder diesen eine Entgeltumwandlung ermöglichen. Der Pensionsfonds ist eine der modernsten Varianten für die Vorsorge in Form einer Betriebsrenten. Ob der angebotene Fonds des jeweiligen Arbeitgebers den Vorstellungen des einzelnen Angestellten entspricht, sollten Sie individuell bei einem Pensionsfonds Vergleich abklären lassen.

Die wichtigsten Informationen zum Pensionsfonds im Überblick

  • Der Pensionsfonds ist ein rechtlich eigenständiger Versorgungsträger.
  • Der Arbeitgeber tritt dafür lediglich als Trägerunternehmen in Erscheinung tritt.
  • Im Unterschied zu anderen Vorsorgeprodukten unterliegt der Pensionsfonds keiner Anlagebeschränkung.
  • Arbeitnehmer erwartet eine Steuerfreiheit im Rahmen fester Höchstgrenzen, außerdem ist der Fonds je nach Gestaltung riesterfähig.
  • Arbeitgeber können damit die Lohnnebenkosten reduzieren.
  • Falls andere Formen der betrieblichen Altersvorsorge bestanden, beispielsweise durch eine betriebliche Direktversicherung oder Unterstützungskasse, ist die Umwandlung ins Fondsvermögen ohne steuerliche Nachteile möglich.

Details zum Pensionsfonds

Pensionsfonds wurden im Jahr 2002 als neue Form der betrieblichen Altersvorsorge in Deutschland eingeführt. Sie sind weniger mit klassischen Vorsorgeformen wie der Lebensversicherung für Angestellte zu vergleichen und folgen Versicherungskonzepten aus den USA oder Großbritannien. Der Fonds gehört zu den modernsten Varianten, die ein Arbeitgeber als Vorsorge für seine Angestellten anbieten kann. Zugleich kommt er der gesetzlichen Vorschrift nach, ein Produkt zur Entgeltumwandlung anzubieten.

Je nach Größe des Unternehmens werden Fonds explizit für dieses angelegt. Alternativ ist eine Beteiligung bzw. die Auswahl bestehender Fondsprodukte möglich. Noch bevor Angestellten ein Angebot unterbreitet wird, ist ein Pensionsfonds Vergleich durch den Arbeitgeber vorzunehmen. Dieser klärt ab, ob die Fondsgestaltung den eigenen Vorstellungen von Inhalt und Risikocharakter entspricht.

Offiziell zahlt der Arbeitgeber fortlaufend in den Fonds ein und erwirbt hierdurch Fondsanteile. Gängig ist dieser Prozess im Rahmen der Entgeltumwandlung. Formal erwirbt der beteiligte Angestellte hierdurch Anteile und das Anrecht auf eine Betriebsrente. In welcher Höhe diese zum festgelegten Leistungsalter ausgezahlt wird, hängt von der Wertentwicklung des Fonds ab. Die Zusage einer Mindestrente seitens des Arbeitgebers ist möglich. Außerdem wird in vielen Fällen eine gesonderte Absicherung von Risiken wie Tod oder Berufsunfähigkeit angeboten, wofür der Anbieter des Fonds mit einer Versicherung kooperiert. Da es keine Anlagebeschränkung gibt, ist eine etwas risikoreichere Zusammenstellung ist somit erlaubt. Dadurch wird die Aussicht auf höhere Renditen gesteigert.

Anwendungsbeispiele und Vorteile des Vorsorgeprodukts

Beispiel 1: Ein mittelständischer Betrieb möchte seiner Belegschaft von 80 Angestellten eine zeitgemäße Form der betrieblichen Altersvorsorge anbieten. Der Geschäftsführung ist wichtig, dass einigen wohlverdienten Mitarbeitern die zusätzliche Option geboten wird, über den Betrieb in eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu investieren. Nach dem Pensionsfonds Vergleich wird ein Vorsorgeprodukt mit einem überschaubaren Risiko abgeschlossen, durch Kooperation mit einer Versicherung ist diese Form der Entgeltumwandlung mit einer BU-Rentenoption verbunden.

Beispiel 2: Ein Großunternehmen führt seit Jahren eine Unterstützungskasse und ist mit den Renditen dieses klassischen Vorsorgeprodukts mittlerweile unzufrieden. Nach Informationen über moderne Alternativen sticht der Pensionsfonds im Vergleich hervor und schafft attraktivere Renditeaussichten. Die Geschäftsführung bietet den Fonds als zusätzliches Vorsorgeprodukt an und regt den Wechsel von der Unterstützungskasse in diese Vorsorgeform an. Da keine steuerlichen Benachteiligungen vorliegen, findet sich eine schnelle Zustimmung für den Wechsel. Doch nicht nur der Steuerliche Aspekt mit Senkung der Lohnnebenkosten ist attraktiv.

Weitere wichtige Vorteile dieser bAV sind:

  • Attraktivere Renditeaussichten aufgrund des freien Anlagecharakters
  • Reduktion der Steuer- und Abgabenlast für den einzelnen Arbeitnehmer
  • Eignung des Pensionsfonds auch für Großkonzerne gegeben
  • Lebenslang garantierte Rentenleistungen neben der gesetzlichen Rente
  • Einfache Übertragung auch bei Wechsel des Arbeitgebers möglich

Weshalb eine Beratung über den Pensionsfonds lohnt

Der Pensionsfonds ist nicht ein festes Vorsorgeprodukt. Stattdessen bietet diese Form der betrieblichen Altersvorsorge ein riesiges Spektrum für die individuelle Ausgestaltung. Das Unternehmen sollte sich dieser Vielfalt bewusst sein und durch fachkundige Beratung ein Vorsorgeprodukt zusammenstellen, das überschaubare Risiken mit der Hoffnung auf eine ansprechende Rendite verbindet. Als einzelner Angestellter sollten Sie überlegen, ob das betrieblich angebotene Produkt sinnvoll erscheint. Zweifelsohne ist die Entgeltumwandlung von vier Prozent des Bruttoeinkommens plus pauschal 1.800 Euro steuerlich reizvoll. Sie bringt jedoch wenig Vorteile, wenn Ihnen der Fonds zu riskant erscheint und nicht die erhoffte, sichere Altersvorsorge ermöglicht.

Mit einem Pensionsfonds Vergleich das richtige Vorsorgeprodukt auswählen

Wenn Sie Interesse an der betrieblichen Altersvorsorge haben und auf einen unabhängigen Pensionsfonds Vergleich vertrauen möchten, stehen wir Ihnen gerne fachkundig zur Seite. Als Experten für den modernen Versicherungsmarkt zeigen wir Ihnen gerne, für welche Unternehmen sich der Fonds zur Entgeltumwandlung anbietet. Gerne beraten wir Sie als Angestellter auch zu Thema private Rentenversicherung, um auf mehrere Ebenen eine sinnvolle Vorsorge für den Lebensabend zu leisten.

©iStock/shironosov

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Zu welcher Versicherung wünschen Sie eine Beratung*?

 Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme der Kontaktaufnahme per Post, E-Mail oder Telefon durch finanzvergleich100.de oder einen angeschlossenen Kooperationspartner (z.B. einen Versicherungsexperten) zu.*


Aktuelles zu Pensionsfonds

0
Der Klimawandel bedroht nicht nur die Natur, sondern möglicherweise auch die Altersvorsorge: Weil viele Pensionsfonds auch über Energie Fonds verfügen, die sich auf fossile Energie beziehen, drohen deutliche Verluste. In absehb