KFZ-Versicherung

Jeder, der ein Auto besitzt, braucht auch eine Kfz-Versicherung. Das hat durchaus seine Berechtigung: Unfälle sind im Straßenverkehr schnell passiert und selbst kleine Schäden an teuren Autos können ins Geld gehen. Gut also, wenn sich die Versicherung darum kümmert. Weniger gut ist es allerdings, wenn Sie unnötig viel für Ihre Kfz-Versicherung zahlen. Oder wenn Ihr Versicherer regelmäßig pünktlich zum Jahreswechsel die Beiträge erhöht. Die Kfz-Haftpflicht oder Kaskoversicherung ist eine der Vorsorgearten, bei denen sich ein Vergleich ganz besonders lohnt.

Allerdings reicht es nicht unbedingt aus, dabei nur auf den Preis zu achten. Denn bietet Ihnen die günstigste Versicherung auch alle Leistungen, die Sie brauchen?  Oder versteckt sich womöglich in den Klauseln ein Detail, das es Ihnen schwer macht, im Schadensfall zu einer Leistung zu kommen?

Die Unterstützung durch einen Fachmann lohnt sich auch bei relativ einfachen Versicherungsarten wie der Kfz-Versicherung. Ein qualifizierter Berater führt Sie sicher durch den Leistungsdschungel und hilft Ihnen, das Kleingedruckte richtig zu interpretieren.

Varianten der Kraftfahrzeugversicherung

  • Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Vollkaskoversicherung
  • Teilkaskoversicherung

Daneben haben Sie die Möglichkeit, den Versicherungsschutz um eine Insassenunfallversicherung und einen Schutzbrief zu erweitern.

Kfz-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist ein fester Bestandteil einer Kfz-Versicherung. Hierbei handelt es sich hierbei um eine Pflichtversicherung, ohne die in Deutschland kein Fahrzeug zugelassen werden kann und darf. Darum darf Ihnen dieser Versicherungsschutz auch von keinem Versicherer verweigert werden.

Bereits mit der Anmeldung bekommen Sie eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer), die Ihnen als Nachweis für diese Kfz Versicherung dient. Die Kfz-Haftpflichtversicherung deckt alle Schäden ab, die Sie anderen Verkehrsteilnehmern verursachen.

Wenn Sie den Unfall nachweislich verursacht haben, übernimmt die Kfz-Haftpflichtversicherung die Reparaturkosten für das fremde Fahrzeug. Auch für etwaige Behandlungskosten des Unfallgegners kommt sie auf. Nicht gedeckt sind hingegen eigene Fahrzeugschäden sowohl Wildschäden, Glasschäden und Diebstahl.

Die gesetzliche Mindestdeckung (§ 4 Absatz 1-2 PflVG) für die Kfz-Haftpflicht sieht wie folgt aus:

  • 7,5 Mio. Euro für Personenschäden
  • 1,12 Mio. Euro für Sachschäden
  • 000 Euro für reine Vermögensschäden

Diese ist allerdings nicht ausreichend. Autos sind teuer und entsprechend hoch können die Unfallschäden ausfallen. Wenn Personen zu Schaden kommen, kann es noch einmal deutlich teurer werden. Experten empfehlen: Wählen Sie nur Tarife, die eine pauschale Versicherungssumme von mindestens 20 Mio. Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden vorsehen.

Sinnvoll ist außerdem der Einschluss der sogenannten Mallorca-Deckung: Damit profitieren Sie auch von den hohen Deckungssummen Ihrer deutschen Kfz-Versicherung, wenn Sie mit einem Mietfahrzeug im europäischen Ausland unterwegs sind.

Die Teilkaskoversicherung

Eine Teilkaskoversicherung übernimmt zusätzlich zur Haftpflicht auch Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug. Achtung: Abgedeckt werden nur bestimmte Schäden.

Die Teilkaskoversicherung deckt grundsätzlich:

  • Brand
  • höhere Gewalt (Hagel, Sturm, Erdrutsch, Lawine etc.)
  • Diebstahl / Beschädigung von Zubehör
  • Fahrzeugdiebstahl / Einbruchversuch
  • Glasbruch
  • Kollisionen mit Haarwild

Gute Tarife decken zusätzlich folgende Schäden ab:

  • Kurzschlussschäden an der Verkabelung
  • Unfälle mit Tieren aller Art (nicht nur mit Wildtieren, sondern auch mit Haustieren)
  • Kaskoschäden auch in Folge von grober Fahrlässigkeit
  • Mitversicherung von Zubehör wie Tuningteilen, festeingebautem Navi oder Radio

Die Vollkaskoversicherung

Eine Vollkaskoversicherung bringt alle Leistungen der Teilkaskoversicherung. Zusätzlich ersetzt sie aber auch Schäden am eigenen Fahrzeug mit folgenden Ursachen:

  • Selbstverschuldeter Unfall
  • Vandalismus
  • Fahrerflucht

Welche Leistungen eine gute Kfz Versicherung umfassen sollte

Neben den Standardleistungen können Sie Ihren Versicherungsschutz mit den folgenden Inhalten sinnvoll ergänzen:

  • Neupreisentschädigung

Haben Sie einen Neuwagen? Mit dieser Ergänzung bekommen Sie im Falle eines Unfalls in den ersten Monaten den vollen Neuwert des Fahrzeugs ersetzt. Der Wertverlust wird dabei nicht berücksichtigt.

  • Kaufwertentschädigung

Diese sichert Sie ab, falls Ihr Gebrauchtfahrzeug in den ersten Monaten nach dem Kauf gestohlen wird oder einen Totalschaden erleidet. Ohne diese Option kann es sein, dass Sie lediglich den geringeren Zeitwert erstattet bekommen und nicht den Kaufwert.

  • Verzicht auf Abzug "neu für "alt"

Wenn Sie im Rahmen einer Reparatur auch Verschleißteile ersetzen (z.B. Reifen, Bremsen, Kupplungsbeläge), steigert dies den Wert Ihres Autos. Mit dem Verzicht auf Abzug durch die Kfz-Versicherung werden die Kosten dafür in den ersten Jahren nach Erstzulassung dennoch in voller Höhe übernommen.

Kfz-Versicherung vergleichen und Geld sparen

Teilkasko, Vollkasko oder doch „nur“ Haftpflicht – welche Versicherungsvariante ist für Sie sinnvoll? Welche Zusatzoptionen bieten ihnen einen Mehrwert? Und bei welchem Anbieter bekommen Sie alles, was Sie brauchen, zum besten Preis?

Lassen Sie sich jetzt die optimale Versicherung für Ihren Pkw, Motorrad, Roller, Wohnmobil oder Wohnwagen errechnen. Wir vergleichen für Sie hunderte von Tarifen kostenfrei und unverbindlich.

Holen Sie sich jetzt Unterstützung von qualifizierten Finanzberatern in Ihrer Nähe!

Headerbild: ©iStock/scyther5

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Zu welcher Versicherung wünschen Sie eine Beratung*?

 Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme der Kontaktaufnahme per Post, E-Mail oder Telefon durch finanzvergleich100.de oder einen angeschlossenen Kooperationspartner (z.B. einen Versicherungsexperten) zu.*


Aktuelles zu KFZ-Versicherung

0
Nutzen auch Sie Ihren Firmenwagen ab und zu privat? Wenn ja dann ist es unbedingt notwendig, das 'Regelwerk' aufmerksam zu lesen. Vor allem sollten Sie darauf achten, wie die 'betrieblich veranlasste Nutzung' im Vergleich zur 'privaten Nutzung' gereg

0
Fällt Regen auf gefrorenen Boden, bildet sich nahezu schlagartig eine rutschige Eisschicht. Dieses sogenannte Blitzeis kann für Autofahrer sehr gefährlich werden. Jeden Winter passieren hunderte von Unfällen dieser Art. Die meis

0
Eine ärgerliche Situation: Man ist mit seinem Fahrzeug in einen Unfall verwickelt und muss seinen Wagen, den Lkw oder das

0
Muss sich der durch einen Unfall Geschädigte vom Versicherer seines Unfallgegners mit seinem fahruntüchtigen Fahrzeug in eine preiswertere Werkstatt schicken lassen? Nein, sagt das Oberlandesgericht Karlsruhe in einem Beschluss vom 28. Juli