Einbruch im Unternehmen – was ist zu tun?

0
510
Eine Inhaltsversicherung schützt vor Schäden beim Einbruch im Unternehmen

Ein Einbruch im Unternehmen zieht eine Vielzahl an bürokratischen Handlungen nach sich. Wichtig für Sie als Unternehmer ist es, dass Sie schnell reagieren und agieren. Aber wie gehen Sie dabei am besten vor?

Die wichtigsten Punkte auf einen Blick

  • Der erste Schritt ist die Information der Polizei.
  • Die genaue Auflistung der Schäden ist notwendig.
  • Eine Inhaltsversicherung kann als Absicherung dienen.

Die Polizei als erste Anlaufstelle

Es ist der Albtraum eines jeden Unternehmers: Sie kommen am Morgen zu Ihrer Firma und schon weisen erste Einbruchsspuren darauf hin, dass sich jemand unbefugt Zutritt verschafft hat. Die Unsicherheit ist häufig groß: Wie soll nun optimal verfahren werden? Die erste Anlaufstelle ist wie auch bei einem privaten Einbruch die Polizei. Das ist eine Vorgabe, die auch von der Versicherung gegeben wird, bevor diese greift. Die Polizei sichert erst einmal Beweise und nimmt alles auf. Im Idealfall betreten Sie Ihr Unternehmen nicht, bevor die Polizei vor Ort ist. Haben Sie von außen keine Spuren erkennen können und stellen Sie erst im Gebäude die Schäden fest, sollte nichts angefasst werden.

Die Auflistung der Schäden für die Versicherung

Im Privatbereich ist es heute so gut wie selbstverständlich, eine Einbruch-Versicherung zu haben, da diese in der Hausratversicherung inbegriffen ist. Auch Unternehmer sollten sich rechtzeitig Gedanken machen. Wenn Sie eine Firma gründen, ist die Absicherung ein wichtiger Punkt. Haben Sie eine bestehende Versicherung, müssen Sie die aufgelisteten Schäden einreichen. Die Schadensaufstellung muss ebenso für die Polizei erfolgen. In dieser Aufstellung stehen die fehlenden oder zerstörten Produkte sowie deren Wert. Dazu gehören zusätzlich die Waren, die im privaten Besitz der Mitarbeiter sind. Es ist notwendig, dass die Liste vollständig ist. Eine Nachmeldung ist bei den meisten Versicherungen nicht gern gesehen. Eine detaillierte Beschreibung, idealerweise auch mit der Gerätenummer, erleichtert die Abwicklung.

Gut zu wissen: Eine gute Gewerbeversicherung deckt eine gewerbliche Inhaltsversicherung mit ab. Informieren Sie sich vor dem Abschluss genau darüber, welche Schäden durch die Versicherung übernommen werden.

Nach Einbruch im Unternehmen alles wieder absichern

Im nächsten Schritt muss das Gebäude abgesichert werden. Sind Schlösser zerstört oder Fenster eingeschlagen, dann muss erst einmal eine provisorische Absicherung vorgenommen werden. So schnell es geht sollte dies repariert werden. Die Kosten für die Sicherungen können von der Inhaltsversicherung übernommen werden.

Informieren Sie mögliche Partner über den Einbruch im Unternehmen. Gerade dann, wenn Sie ein Produktionsunternehmen haben, bei dem durch den Einbruch Maschinen zerstört oder entwendet wurden: Hier ist es notwendig, auch die Kunden in Kenntnis zu setzen, falls Sie einige Tage nicht produzieren und Liefertermine womöglich nicht halten können.

Die Kontaktaufnahme zur Versicherung

Nach dem Einbruch sollten Sie schnell die Versicherung informieren. Fragen Sie nach, wie es weitergeht und was notwendig ist, um die Erstattung durch die Inhaltsversicherung in Anspruch nehmen zu können. Informieren Sie sich über einen Termin für die Besichtigung durch den Regulierer. Tragen Sie alle Unterlagen zusammen und prüfen Sie, was als Übernahme im Vertrag vereinbart ist. Die Kosten, die bei einem Einbruch im Unternehmen übernommen werden, können bei den einzelnen Anbietern deutlich variieren.

Mitarbeiterkontakt und die Ersatzgeräte

Damit der Ablauf im Unternehmen weitergehen kann, sollten Sie die Mitarbeiter über den Einbruch im Unternehmen und die weitere Vorgehensweise informieren. Sorgen Sie dafür, dass schnell Ersatzgeräte zur Verfügung stehen. Sprechen Sie sich auch hier mit der Versicherung bei der Beschaffung ab, damit es später keine Schwierigkeiten bei der Kostenübernahme gibt. Wichtig ist es auch, die Reaktion der Mitarbeiter auf den Einbruch im Auge zu behalten. Viele Menschen zeigen nach einem Einbruch am Arbeitsplatz ähnliche Stresssymptome wie nach einem Einbruch in ihrem Zuhause. Manche fühlen sich im Anschluss nicht mehr sicher. Möglicherweise werden Gespräche mit Therapeuten oder Psychologen notwendig, um das Erlebnis zu verarbeiten.

Headerbild: thinkstock/ia_64

Diese Seite bewerten
Kostenlosen Vergleich anfordern

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel