Hausratversicherung

Zu einem Zuhause gehört viel mehr als nur vier Wände. Möbel und Innenausstattung sind ein wichtiger Ausdruck des individuellen Stils und der eigenen Persönlichkeit. Und je mehr Zeit, Herzblut und Geld in die Einrichtung geflossen sind, desto mehr schmerzt ein Schaden, etwa durch Feuer oder Sturm.

Jetzt Hausratversicherungen kostenfrei vergleichen
und Angebot anfordern.

Den ideellen Wert einer liebevoll zusammengestellten Einrichtung kann Ihnen leider niemand ersetzen. Aber mit einer guten Hausratversicherung decken Sie zumindest die finanziellen Schäden ab. So kommt zu dem emotionalen Verlust nicht auch noch eine große finanzielle Belastung hinzu.

Was zählt alles zum Hausrat oder Inventar dazu?  Zum Beispiel Möbel, Elektrogeräte, Spielsachen, Musikinstrumente, CD-, Platten- oder DVD-Sammlungen und Bücher – aber auch Wertsachen, Schmuck und Bargeld. Vorsicht: Wertgegenstände sind meist nur bis zu 20 Prozent der Versicherungssumme abgedeckt.

Gegenstände, die mit dem Haus fest verankert sind und nicht von Ihnen als Mieter in die Wohnung mitgebracht wurden, fallen dagegen unter die Wohngebäudeversicherung. Das sind zum Beispiel Einbauküchen oder Einbauschränke.

Mit einer Hausratversicherung sichern Sie Ihre Einrichtung grundsätzlich gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Hagel, Sturm, Vandalismus und Einbruchdiebstahl bzw. Raub. Der Leistungsumfang unterscheidet sich aber zum Teil stark – je nachdem, welchen Tarif Sie wählen.

Die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

  • Eine Hausratversicherung schützt Sie gegen Sachschäden an Gegenständen, die der Einrichtung, dem Gebrauch oder Verbrauch dienen.
  • Im Leistungsumfang enthalten sind der Schutz Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus.
  • Sie können den Versicherungsschutz auch ausweiten.

Mögliche Ergänzungen sind:

  • Allgefahrendeckung für Schmuck und Wertgegenstände, mit der Sie auch Beträge über 20 Prozent der Versicherungssumme absichern
  • Elementarversicherung, die Schäden durch Schneedruck, Überschwemmung und ähnliches absichert
  • Fahrraddiebstahlklausel, mit der Sie sich gegen Fahrraddiebe absichern – übrigens auch außerhalb  des häuslichen Bereichs

Was deckt die Hausratversicherung ab?

Die Hausratsversicherung ist weniger an bestimmte Personen gebunden, sondern vielmehr an einen festgelegten Versicherungsort. Natürlich gibt es aber immer auch einen Versicherungsnehmer.  Dieser kann Mieter oder Eigentümer des Versicherungsorts sein. Sie sichern damit eine Wohnung oder ein Haus mit allen Nebengebäuden ab. Zu den Nebengebäuden gehören Balkone, Terrassen und Loggien ebenso wie Garagen, die sich in unmittelbarer Nähe zum Versicherungsort befinden und zum Haus gehören. Das versicherte Objekt wird in der Versicherungspolice genannt.

Gut zu wissen: Wenn Sie umziehen, genießen Sie einen erweiterten Versicherungsschutz. Es werden sowohl die alte als auch die neue Wohnung abgesichert.

  • Grundsätzlich kann jeder Mieter oder Eigentümer eines Hauses oder einer Wohnung eine Hausratversicherung abschließen.
  • Die im Haushalt lebenden Personen fallen mit unter den Versicherungsschutz.
  • Die Sachwerte von Kindern, die vorübergehend nicht im Haushalt des Versicherungsnehmers leben, sind auch während der Ausbildung oder des Studiums mitversichert. Der Versicherungsschutz endet erst mit der Gründung eines eigenen Hausstandes.
  • Vermietet der Versicherungsnehmer einen Teil seiner Wohnung oder seines Hauses, sind diese Personen als Mieter oder Untermieter nicht mitversichert.

Wann kommt eine Hausratversicherung zum Tragen?

Sie vergessen, die Kerze am Adventskranz zu löschen  – und schon ist es geschehen. Die Angst vor einem Wohnungsbrand ist die größte Sorge der Deutschen in den eigenen vier Wänden. Der Neukauf von Möbeln kann in einem solchen Fall zur finanziellen Belastungsprobe werden. Ein hochwertiger Tarif schützt Sie selbst in solchen Fällen, bei denen Fahrlässigkeit vorliegt.

Auch dieses Szenario beunruhigt viele: Sie haben die Waschmaschine ordentlich angeschlossen – aber die Dichtung hält nicht und schon steht die Wohnung unter Wasser.  Ein solcher Leitungswasserschaden wird durch die Hausratversicherung abgedeckt. Der Schaden an festen Bestandteilen der Wohnung, z.B. dem Parkett hingegen wird von der privaten Haftpflichtversicherung ersetzt.

Kaum etwas ist schlimmer, als wenn Fremde in Ihr Zuhause eindringen. Eine Haftpflichtversicherung ersetzt in diesem Fall gestohlene Wertgegenstände wie Laptop und Schmuck. Bitte informieren Sie bei einem Einbruch oder Raub unbedingt die Polizei und listen Sie sofort alle gestohlenen Gegenstände auf. Auch wichtig: Bewahren Sie bei Wertgegenständen die Rechnungen bitte separat auf. So kann der Besitz im Schadensfall nachgewiesen werden.

Die unterschiedlichen Leistungen und Tarife der Hausratversicherung

Die Höhe des Versicherungsbeitrags orientiert sich an der jeweiligen Versicherungssumme. Sie wird aus der Quadratmeterzahl der Wohnung oder des Hauses, aus der Wertigkeit der Sachwerte und weiteren freiwilligen Zusatzleistungen errechnet. Gut zu wissen: Die Versicherungen rechnen mit einem Mindestversicherungsschutz von 650 € pro m². Diese Mindestsumme ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Wer nur wenig Inventar und kaum teure Gegenstände besitzt, kann als Deckungssumme den ungefähren realen Wert zugrunde legen, zum Beispiel über eine Inventarliste. Für Wertgegenstände wie Schmuck, Antiquitäten, Bargeld, Sparbücher, wertvolle Sammlungen oder Kunstgegenstände gelten besondere Entschädigungsgrenzen ab 20 Prozent der Versicherungssumme aufwärts. Hier gibt es allerdings erhebliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Versicherern.

Viele Versicherer bieten in den Tarifen erweiterte Leistungen an:

  • Überspannungsschäden durch Blitzschlag
  • Eine zusätzliche Absicherung gegen Fahrraddiebstahl
  • Zusatzoption um Glasschäden/Glasbruch versichern zu lassen
  • Diebstahl aus dem ordnungsgemäß geschlossenen Pkw
  • Ein durch ein Aquarium verursachter Wasserschaden

Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, den Schutz der Hausratversicherung auch auf Elementarschäden auszudehnen, zu denen Schäden durch Erdrutsche, Lawinen und Hochwasser gehören.

Sparen Sie Geld mit einem Versicherungsvergleich

Die Hausratversicherung gehört zu den Standardversicherungen, die jeder Haushalt haben sollte. Wie umfangreich der Schutz sein sollte, hängt allerdings von vielen Faktoren ab, die individuell sehr unterschiedlich sein können.

Eine große Rolle spielt zum Beispiel die Frage, wie viele Sachwerte Sie besitzen. Eine umfangreiche, wertvolle Kunstsammlung muss anders versichert werden als ein Studentenhaushalt mit nur wenigen Wertgegenständen. Auch die Witterungsbedingungen an Ihrem Wohnort sollten Sie beachten, wenn es darum geht, mögliche Zusatzoptionen zu buchen.

Eine professionelle Beratung schützt Sie einerseits vor Lücken in der Absicherung und andererseits vor kostspieliger Überversicherung. Lassen Sie sich von einem kompetenten Finanzexperten in Ihrer Umgebung beraten.

Fordern Sie Ihren kostenlosen Versicherungsvergleich für die Hausratversicherung jetzt unverbindlich an.

Headerbild: ©iStock/Deklofenak

Jetzt Hausratversicherungen kostenfrei vergleichen und Angebot anfordern

Aktuelles zu Hausratversicherung

0
Airbnb: Wenn die Wohnung ein Fall für die Haftpflicht wird Erst im August hat eine Pariser Airbnb-Wohnung Aufsehen erregt: Ein Kanadier hatte eine hübsche Dachgeschoßwohnung in einen derartigen Saustall hinterlassen, dass jetzt eine Teil

0
Für rund 2,8 Millionen Studenten (Statista: Stand Wintersemester 2016/17) in Deutschland beginnt im Oktober wieder der Ernst des Studienalltages. Willkommen im Wintersemester 2017/2018. Einige Studenten betreten mit dem ersten Tag an der Uni komplet

0
Feuer spendet Licht und Wärme, es kann aber auch alles zerstören. So kann ein Haus- oder Wohnungsbrand dazu führen, dass plötzlich das gesamte Hab und Gut den Flammen zum Opfer fällt. Im schlimmsten Fall sogar das Dach über den Kopf. Erfahren

0
Es ist sehr wichtig, die Abgrenzung von der Hausratversicherung für Mieter von dem Versicherungschutz eines gemieteten Gebäudes zu verstehen. Ein Vermieter versichert in der Regel nur sein Gebäude, nicht aber das Inventar seiner Mieter

0
Wo gibt es die meisten Einbrüche in Deutschland? Wohl jeder hofft, beim Blick auf die Statistiken nicht die eigene Heimat wiederzufinden. Doch einige erwischt's nun mal: Hier ist eine gute