Für unbesorgten Spaß: Versicherungen bei Großveranstaltungen

0
52
Veranstaltung Versicherung

Sei es ein toller Konzertabend, ein Festival oder ein Stadtteilfest mit alten Bekannten: Eine schöne Feier kann schneller aus dem Ruder laufen als man glaubt. Verursacht man als Besucher einer solchen Veranstaltung unbeabsicht Schäden oder Verletzungen greift in den meisten Fällen die private Haftpflicht. Warum eine Kurzzeitversicherung aus diesem Grund meist überflüssig ist, lesen Sie im Beitrag “Kurzzeitversicherung zur Wiesn: Sinnvoll?”.

Werden hingegen Personen, Gegenstände oder Gebäude durch äußere Umstände oder den Veranstalter geschädigt, greift dessen Veranstaltungshaftpflicht. Das kann genauso gut die fehlerhafte Pyrotechnik, ungesicherte Treppen oder das Wetter betreffen. Leider, so muss man sagen, werden auch Veranstaltungsversicherungen gegen Terrorismus immer beliebter.

Versicherung für die eigene Hochzeit

Über Sinn oder Unsinn einer solchen Versicherung lässt sich trefflich streiten – sei es nun die Braut, die sich nicht traut, Eheringe, die doch nicht passen oder eine Lebensmittelvergiftung bei der Hochzeitstorte – die Menschen wollen, dass ihr Hochzeitstag perfekt wird. Und sollte er das nicht werden, so kann man wenigstens Geld von der Versicherung bekommen.

Ob man sich vernünftigerweise tatsächlich absichern sollte, erfragt man am besten beim Veranstaltungsort der Hochzeit. In der Regel sollte hier bei einem professionellen Träger bereits eine umfassende Veranstaltungshaftpflicht abgeschlossen sein.

Für Veranstalter: Versicherung bei Bein- und Wolkenbruch

Nicht nur die Besucher eines Events werden durch die Veranstaltungshaftpflicht abgesichert, sondern auch alle, die dort arbeiten. Modelveranstaltungen wie Victoria’s Secret in Shanghai zeigen, dass die Illusion der Perfektion viel Mühe, Schweiß und Tränen erfordert – sowohl der Auftraggeber Victoria’s Secret als auch die Models selbst sollten daher besser gegen jede Eventualität abgesichert sein. Wehe, da stürzt jemand über eine liegen gebliebene Pfauenfeder aus einer Show! Auch der Auf- und Abbau sind in bei solchen Events versichert.

Neben dem menschlichen Einwirken greift die Veranstaltungshaftpflicht auch beim Ausfall des Events. Als 2016 beispielsweise das legendäre Rock am Ring wegen Starkregen abgebrochen werden musste, zahlte die Versicherung die entstandenen Kosten. Bei den immer heftiger werdenden Temperaturschwankungen, die durch den Klimawandel bedingt sind, werden diese Art der Versicherungen immer teurer und immer wichtiger.

Die passende Veranstaltungshaftpflicht für das richtige Event finden

Der auftretende Künstler wird krank, der Caterer sagt kurzfristig ab oder der Veranstaltungsort hat einen Wasserschaden: Bei einer Veranstalterversicherung denkt man klassischerweise an solche Fälle. Kaum ein Konzertbesucher weiß jedoch, dass der Veranstalter in vielen Fällen dafür haftet, wenn es zu Verletzungen bei den Besuchern kommt. Eine eventuell anschließende Reha kann einem unversicherten Veranstalter teuer zu stehen kommen. Diese unglücklichen Fälle treffen dann meist nicht professionelle Veranstalter, sondern kleine Vereine oder Ehrenamtliche, die sich nur ungenügend mit dem Versicherungsschutz auskennen. Lassen Sie sich deshalb noch heute für eine passende Veranstaltungshaftpflicht beraten.

Titelbild: iStock/monkeybusinessimages

Diese Seite bewerten
Kostenlosen Vergleich anfordern

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel