Umschuldung

    0
    142

    Bei der Umschuldung handelt es sich um den Abschluss eines neuen Kredits, bei dem die Gesamtverschuldung des Kreditnehmers – im Gegensatz zur Beantragung eines vollständigen neuen Kredits – nicht höher wird. Stattdessen wird ein bereits bestehender Kredit durch einen neuen Kredit abgelöst.

    Bei der Umschuldung, die meist der Kreditnehmer veranlasst, steht eine Verbesserung der Kreditkonditionen bzw. der Zinsbelastung im Vordergrund. Anbei die häufigsten Fälle.

    Ablösung eines bisherigen Kredits aus der Hochzinsphase

    Bei den meisten Krediten (außer den Dispositionskrediten bzw. laufenden Kreditrahmen) handelt es sich um Finanzgeschäfte, bei denen alle Konditionsbestandteile zu Vertragsbeginn vereinbart sind und während der Laufzeit nicht verändert werden. Davon gibt es lediglich zwei Ausnahmen: Werden die Raten nicht bedient, so kann der Kredit von der Bank außerordentlich gekündigt werden und wird entweder gar nicht oder mit einem neuen Zinssatz fortgesetzt. Der häufigste Fall aber ist, dass der Kreditnehmer selbst eine Sondertilgung vornehmen will. Aufgrund der Niedrigzinsphase kosten die Kredite heute nur noch einen Teil dessen, was früher üblich war. Das Hauptmotiv beim Umschulden ist deshalb die Einsparung von Zinsen.

    Beratungspflicht der Banken: Angebot für Dispokredite

    Diese Form der Umschuldung ist vergleichsweise neu und entstand im Jahr 2015 durch die neuen Verbraucherschutzgesetze. Im Kern ist die Bank bei langer Inanspruchnahme eines Dispokredits dazu verpflichtet, den Kunden über günstigere Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren und diese anzubieten. Neben einem neuen, günstigeren Zinssatz wird hier auch die Kreditart gewechselt: Von einem voll flexiblen Kredit ohne anfängliche Tilgung zu einem planbaren Ratenkredit mit festen Monatsraten und geplanter vollständiger Rückzahlung.

    Verbesserung der eigenen Bonität

    Insbesondere nach einem Gehaltssprung oder einer sonstigen Verbesserung der Bonität kann es sich durchaus lohnen, den bestehenden Ratenkredit zu überprüfen. Der Grund dafür: Die Banken nutzen neben der Laufzeit und der Kreditsumme sowie Kreditart viele weitere Einflussfaktoren für die Berechnung der Kreditzinsen. Wenn der Kreditnehmer also einen ähnlichen Kredit noch einmal anfragt und als Verwendungswunsch eine Umschuldung angibt, dann können niedrigere Zinsen durchaus das erfreuliche Ergebnis sein.

    Umschuldung 5.00/5 (100.00%) 1 Stimme(n)
    Kostenlosen Vergleich anfordern