Nebenwerte

    0
    85

    Als Nebenwerte werden in der Sprache erfahrener Börsianer Aktiengesellschaften bezeichnet, die nicht im Standartwerte-Index, dem DAX, aufgeführt sind. Die 30 an der Börse am höchsten dotierten Unternehmen gehören zum DAX-Index. Sie werden auch als Standardwerte bezeichnet. Unter ihnen die Deutsche Bank, Daimler, Continental oder E.on.

    Die zweite Liga bilden im MDax 30 Unternehmen mittlerer Größenordnung ab. Darunter Namen wie Hugo Boss, Axel Springer oder Fielmann.

    In der dritten Liga, dem SDax, werden Gesellschaften mit geringem Börsenwert gelistet wie Borussia Dortmund oder Hornbach. Aktien aus dem MDax oder dem SDax sind auch unter der Bezeichnung Mid Caps beziehungsweise Small Caps geläufig. Alle deutschen Standard- und Nebenwerte findet ihr in der Grafik.

    Nebenwerte

    Diese Seite bewerten
    Kostenlosen Vergleich anfordern