Diebstahl

    0
    81

    Ein Diebstahl ist eine nach § 242 Strafgesetzbuch (StGB) Straftat, die sich gegen fremdes Eigentum richtet. Allein der Versuch des Diebstahls ist strafbar und wird mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet. Ein Diebstahl gilt als vollendet, wenn ein Dieb fremden Gewahrsam gebrochen und einen neuen Gewahrsam begründet hat.

    Objektiver Tatbestand

    Gemäß § 242 Abs. 1 StGB ist das bei einem Diebstahl vorliegende Tatobjekt eine fremde, bewegliche Sache. Eine Sache ist ein körperlicher Gegenstand nach § 90 BGB. Beweglich sind alle Sachen, die im Sinne von §§ 242 ff. StGB fortgeschafft werden können. Darunter fallen auch Objekte, die beweglich gemacht werden müssen, bevor sie fortbewegt werden können. Fremd ist eine Sache für einen Täter, wenn sie sich nicht in seinem Alleineigentum befindet, nicht herrenlos und verkehrsfähig ist. Als Tathandlung muss die Wegnahme (Bestehen fremden Gewahrsams) der fremden, beweglichen Sache vorliegen. Durch die Wegnahme der Sache erlangt der Täter gegen den Willen des Opfers die Herrschaft über die Sache (Gewahrsamsbruch).

    Subjektiver Tatbestand

    Der Täter muss vorsätzlich handeln, also Kenntnis von den objektiven Tatbestandsmerkmalen haben und diese bewusst hinnehmen. Darüber hinaus muss der Täter eine Zueignungsabsicht haben, die sich aus einem Aneignungs- und Enteignungsbestandteil zusammensetzt. Bei der Aneignung möchte der Täter sich selbst oder einem Dritten zumindest vorübergehend ermöglichen, dass er oder der Dritte die Sache wie der Eigentümer nutzen kann. Eine Enteignung liegt vor, wenn der Täter den wahren Eigentümer der Sache endgültig aus seiner Position verdrängen will. Zudem muss die Zueignung rechtswidrig sein. Hat der Täter einen einredefreien und fälligen Anspruch auf eine Übereignung der Sache, liegt kein subjektiver Tatbestand des Diebstahls einer Sache vor, wenn sich der Täter das Eigentum an der Sache verschafft. Grundsätzlich können Diebe oder beteiligte Dritte niemals das Eigentum an einer Sache erlangen.

    Diese Seite bewerten
    Kostenlosen Vergleich anfordern