Anwartschaft

    0
    180

    Unter einer Anwartschaft versteht man eine rechtlich abgesicherte Aussicht darauf, ein Recht zu erwerben, für das man die Voraussetzungen jedoch noch nicht vollständig erfüllt hat. In der privaten Krankenversicherung (PKV) garantieren Anwartschaften, dass ein Versicherter in seinen alten Tarif zurückkehren darf, wenn er seine Mitgliedschaft für eine Weile ruhenlassen musste. Dabei können die Gründe für das Ruhenlassen der Mitgliedschaft vielfältig sein. Sie reichen von vorübergehenden finanziellen Notlagen über längere Aufenthalte im Ausland bis hin zu einer vorübergehenden Pflichtmitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung.

    Kleine Anwartschaft

    Sinnvoll ist eine Anwartsschaftsversicherung unter anderem für angehende Beamte. Neben einer Pflicht, etwa in einem Referendariat oder während der Ausbildung Mitglied der gesetzlichen Kasse zu werden, können sie sich parallel mit dieser Regelung einen guten Tarif in der PKV sichern. Auch für Studenten, die während des Studiums Mitglieder in der PKV waren, sichert diese Absicherung ein Rückkehrrecht. Denn oft werden Berufsanfänger wegen ihres Verdienstes unterhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze versicherungspflichtig und müssen sich zunächst gesetzlich versichern.
    Während der Zeit seiner Unterbrechung hat der Versicherte keinen Versicherungsschutz in der Privaten Krankenversicherung, zahlt aber geringe Beiträge. Die so genannte kleine Anwartschaft erlaubt, dass der Privatpatient ohne erneute Gesundheitsprüfung wieder in seinen alten Tarif eingruppiert wird. Während der Ruhezeit werden keine Altersrückstellungen gebildet. Deshalb sind die Beiträge während der Phase sehr gering, beim Wiedereinstieg jedoch höher.

    Große Anwartschaft

    Bei einer großen Anwartschaft legt der private Versicherer beim Wiedereintritt des Privatpatienten das ursprüngliche Eintrittsalter an. Der Beitrag bleibt deshalb über die Zeit konstant. Weil dafür auch weiter Altersrückstellungen gebildet werden müssen, ist der Beitrag für diese Ruhezeit höher.

    Ruhensversicherung

    Neben der großen und kleinen Anwartschaftszeit bieten viele Versicherer ihren Mitgliedern eine Ruhensversicherung. Bei dieser Form der kleinen Anwartschaftsversicherung bleiben die Konditionen erhalten, wenn der Versicherte seine Prämien zeitweise nicht zahlen kann. Weil keine Altersrückstellungen angespart werden, sind beim erneuten Eintritt die Prämien für den privaten Krankenversicherungsschutz höher.

    Diese Seite bewerten
    Kostenlosen Vergleich anfordern