Aktion für mehr Bootssport: Gar nicht elitär!

0
318
Sportboot Versicherung - Aktion für mehr Bootsport - Finanzvergleich100

Von wegen immer nur Fußball, Trend- bzw. Funsportarten oder Internet: Die Deutschen lieben auch Segeln und Motorbootfahren. Laut Schätzungen der Branchenverbände betreiben über zwei Millionen Deutsche regelmäßig Bootssport. Eine stattliche Anzahl. Das Interesse bzw. das Potenzial liegt aber laut Umfragen weitaus höher. Nicht umsonst stehen Motorbootfahren und Segeln in der Gunst der Bundesbürger ganz weit oben. Dabei hegen viele Bundesbürger den Wunsch, aktiv in den Bootssport einzusteigen. Die Kampagne „Start Boating“ soll allen Interessenten jetzt die Faszination, die Wassersport dieser Art ausübt, näher bringen, inspirieren und zum Einstieg animieren …

Auf einen Blick – die wichtigsten Infos

  • >Die bundesweite Kampagne „Start Boating“ soll Interessierte zum Kaufoder zur Miete von Booten animieren.
  • Inspiration durch Boot-Events – Probefahrt inklusive
  • Die Kampagne soll aufzeigen, dass der Bootssport nicht elitär ist.
  • Es gibt keine Versicherungspflicht für Sportboote.
  • Aufgrund der möglichen Gefahren ist eine Sportboot Versicherung aber ein Muss.

Kampagne „Start Boating“: Inspiration für Interessenten am Bootssport

Dabei möchte die von führenden Unternehmen aus den Segmenten Boot-Industrie, Bootsmessen, Verbände und Verlagswesen initiierte Kampagne nicht nur mit Worten und Bildern überzeugen, sondern reale Erlebnisse kreieren. Erlebnisse, die mit magischen Momenten auf dem Wasser die gesamte Faszination des Bootssports abbilden. So finden in ganz Deutschland verschiedene Boot-Events statt, auf denen Ihnen das Thema Boot mit all seinen Facetten präsentiert wird.

Außerdem können Sie sich auch zu einer exklusiven Probefahrt abmelden. Ob komfortable Motoryacht, rasantes Sportboot oder eher schnittiges Segelboot – Sie haben dabei nahezu die Qual der Wahl. Für erlebnisreiche Action ist also jederzeit gesorgt; entsprechend geschultes Personal steht Ihnen natürlich bei jedem Probe-Bootstrip zur Verfügung.

Begeisterung wecken durch transparente Darstellung vom Bootssport

Die Initiatoren möchten durch diese Kampagne Interessen am Bootssport den Einstieg in die Themenwelt erleichtern und auf Ihrem Weg in diese neue Freizeitaktivität begleiten. Auf der entsprechenden Kampagnenwebseite, mittels einer extra aufgelegten Broschüre sowie auf den zahlreichen Events werden Sie alles Wissenswerte über das Segeln, das Fahren mit der Motoryacht oder dem Sportboot, das Kanuwandern oder etwa dem Urlaub im Hausboot erfahren.

Auch nützliche Ratschläge, interessante Anregungen sowie konkrete Themen, wie zum Beispiel das Erwerben von Bootsführerscheinen oder die Bedeutung einer guten Sportboot Versicherung runden die ganze Kampagne dabei informell ab. So soll Ihre Begeisterung für das Element Wasser und das Bootfahren entfacht werden. Auf diesem Wege möchten Sie die Initiatoren animieren, Ihren ganz persönlichen Einstieg in den Bootssport zu realisieren, sich ein entsprechendes Boot zu mieten oder auch ein eigenes Boot zu kaufen.

Bootssport ist nicht elitär

Dabei hat sich die Kampagne auch zum Ziel gesetzt, den Bootssport aus dem Dunstkreis eines rein elitären Sports hinaus zu manövrieren. Denn trotz des großen Interesses am Bootssport und der damit einhergehenden Faszination wird das Fahren mit einer Motoryacht oder etwa einem Sportboot oftmals noch immer als elitär angesehen.

Die Bootsindustrie wird immer wieder mit diesem Vorwurf beziehungsweise mit dieser Kennzeichnung konfrontiert. Die Aktion „Start Boating“ soll dieses Vorurteil ins Abseits drängen. Wenn auch nicht elitär, aber ein Bootstrip auf dem Wasser birgt dennoch Gefahren. Gerade Einsteiger bzw. Neulinge am Steuer sollten sich darüber bewusst sein. Wenn Sie sich zum Beispiel ein ebenso schnelles wie stylisches Sportboot zulegen möchten, sollten Sie Vorsicht bei Ihren Fahrten auf dem Wasser walten lassen.

Keine Versicherungspflicht – trotzdem ist die Sportboot Versicherung ein Muss

Hinzu kommt, dass es in Deutschland keine Versicherungspflicht für Sportboote gibt. Die private Haftpflicht der Haushalte deckt aber nur Schäden ab, die von einem muskelbetriebenen Fahrzeug bzw. Boot verursacht werden. Üblicherweise ausgeschlossen sind hingegen Schäden, die Sie mit Segel- oder Motorbooten Dritten zugefügt haben. Im eigenen Interesse sollten Sie als Besitzer eines Sportbootes diese Deckungslücke mit einer Sportboot Versicherung nachhaltig schließen.

Zur Auswahl stehen hier gleich mehrere Anbieter, die sich auf Versicherungen im Wassersportbereich spezialisiert haben. Bei uns können Sie die jeweiligen Konditionen bequem und detailliert miteinander vergleichen und Ihre Wunschlösung heraus filtern. Richtig versichert können Sie Wasser- bzw. Bootssport noch einmal viel entspannter genießen. Ob eben in einem schnellen Sportboot, an Bord einer Segelyacht, stylisch unterwegs im Motorboot oder ein eher gemütlicher Trip mit dem Hausboot – Bootssport bietet zahlreiche Alternativen. Die Aktion „Start Boating“ präsentiert Ihnen dabei den Wasser- bzw. Bootssport als pures Vergnügen und führt Sie galant in die Wasserwelt ein.

Headerbild: ©iStock/iCimpi

Diese Seite bewerten
Kostenlosen Vergleich anfordern

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel