Mit Motoren betriebene Schlauchboote, Segelboote, schnelle Motorboote oder gar Jachten stehen hoch im Kurs. Das Meer zieht seit Urzeiten die Menschen an und stellt heute für viele eines der letzten verbliebenen Abenteuer dar. Und doch darf man nicht vergessen, dass auch auf dem Wasser die Gefahr eines Unfalls lauert, die im Schadensfall zu hohen Schadenssummen führen können. Wird bei einem solchen Unfall das Leben und das Eigentum eines Dritten geschädigt oder kommt es zu nachhaltigen Umweltschäden, geht es für den Bootseigentümer oder den Bootsführer unter Umständen um horrende Summen. Durch die Haftung mit dem Eigentum oder dem Vermögen könnte im Schadensfall Ihre finanzielle Existenz als Bootseigner gefährdet sein! Das gilt es, über die Bootsversicherung zu verhindern.

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE AUF EINEN BLICK

  • Pflichterfüllung über die Bootshaftpflichtversicherung
  • Übernahme der Schäden von Dritten
  • Schadensregulierung bis zur vereinbarten Versicherungssumme
  • Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche
  • Bootskaskoversicherung deckt Schäden am eigenen Boot, am Zubehör und an Privatgegenständen an Bord ab
  • Grundberührungen mit Folgeschäden werden egalisiert
  • Der Diebstahl wird ersetzt
  • Feuerschäden werden übernommen

Bootshaftpflicht und Bootskasko - Schutz für Vermögen und Eigentum

Grundsätzlich gilt: Eine Versicherung hilft stets dabei, das eigene Risiko zu minimieren, bzw. Zahllasten im Schadensfall an die Gesellschaft weiterzureichen. Doch die Wirkungsweise der Haftpflicht im Bereich der Wasserfahrzeuge geht darüber hinaus. Es sind nicht nur die Schäden Dritter bis zur vereinbarten Versicherungssumme gepuffert, sondern der Versicherer prüft auch, ob ein möglicher Schadensersatz überhaupt motiviert ist. So wird die Versicherung zu Ihrem Anwalt und hält unberechtigte Forderungen von Ihnen fern. In einigen Ländern ist diese Form der Versicherung und der Nachweis der Existenz sogar Vorschrift, wenn Sie ein Bott auf Gewässern befahren wollen.
Natürlich lässt sich Ihr Schutz auch in diesem Segment sinnvoll ergänzen - über die Bootskasko. Über die Kaskoversicherung wird all das abgefangen, was an Schäden an Ihrem Bott entsteht. Hierzu gehören Berührungen (oder Auffahren) auf andere Boote, bei denen Schäden an Ihrem Boot entstehen. Oder das Auflaufen auf Grund, bei dem schnell der Bootsrumpf nachhaltig beschädigt wird - und das nicht nur bei felsigem Untergrund. Doch auch der Diebstahl Ihres Bootes ist ein Bereich, der versichert ist oder ein plötzlich auftretendes Feuer an Bord.

Da der Mensch jedoch stets im Vordergrund stehen sollte, ist auch in diesem Segment die Versicherung möglich - und anzuraten. Schäden, die in den Bereich der reisenden Personen fallen, werden über die Option der Insassen-Unfallversicherung gefangen. Die Möglichkeiten des Schutzes beziehen sich dabei auf den Besitzer des Bootes, den Skipper, die Crew, aber selbstverständlich auch auf die Gäste, die auf dem Boot mitfahren. Wichtig ist dabei, dass Kosten für den medizinischen Notfall an Bord oder die Erstattung der Beträge für den Fall einer kostenintensiven Rettung auf hoher See gepuffert werden. Landgänge, der Wassersport (Wasserski) und das Baden im Meer mit den damit verbundenen Risiken gehören ebenso zu den abgesicherten Bereichen. All diese Faktoren fängt die Insassen-Unfallversicherung für Sie als Bootsbesitzer sinnvoll ab.

Welche Fälle werden von der Bootsversicherung abgedeckt?

Wasser und Gezeiten sind schwer kalkulierbare Risiken, wenn es um den Umgang mit Booten geht. Sie laufen in den Hafen ein, "parken" Ihr Boot, aber beim Einparken - hier dem Anlegen - kommt es zu einer Berührung mit dem Nachbarboot. Um beide Schäden - den am Nachbarboot und Ihrem Wasserfahrzeug - aufzufangen, greifen Bootshaftpflicht und Bootskasko Hand in Hand. Ihr Schaden wird von der Kasko gepuffert, der am Nachbarboot von Ihrer Haftpflicht!

  • Schäden an Eigentum und am Leben Dritter via Bootshaftpflicht
  • Schäden basierend auf Grundberührungen, Auffahren, Feuer, Diebstahl am eigenen Boot via Bootskasko
  • Schutz der Insassen beim Baden, bei Landgängen, Unfällen an Bord oder notwendigen Seerettungen via Insassen-Versicherung

Kosten schlank halten - kostenfreie Beratungen zur Bootsversicherung

Natürlich kosten Versicherungen Geld! Und doch lassen sich diese Kosten für Sie überschaubar halten, wenn Sie nur das an Risiko abdecken, was Ihnen auch tatsächlich entsteht. Darum ist es angeraten, den Fachmann in Ihrer Nähe, den Versicherungsexperten zum Thema Wasserfahrzeuge, zurate zu ziehen. Kostenfrei und unverbindlich, aber mit dem von Ihnen gewünschten Ergebnis: Schutz vor Vermögensschäden durch Ihr Hobby.

Headerbild: ©iStock/warrengoldswain

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Zu welcher Versicherung wünschen Sie eine Beratung*?

 Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme der Kontaktaufnahme per Post, E-Mail oder Telefon durch finanzvergleich100.de oder einen angeschlossenen Kooperationspartner (z.B. einen Versicherungsexperten) zu.*


Aktuelles zu Bootsversicherung

Keine Beiträge vorhanden