Bausparen

Das Eigenheim gehört zu den wichtigsten Wünschen, die sich Millionen Bundesbürger erfüllen möchten. Fast immer steht für dieses Großprojekt nicht genügend Geld zur Verfügung, weshalb gezielt für die eigenen vier Wände gespart wird. Bausparverträge sind der Klassiker, wenn es um die Investition ins Eigenheim im Laufe des Lebens geht. Neben der Freiheit von Mietzahlungen wird das Bausparen auch für die private Altersvorsorge interessant und sorgt ähnlich wie eine Kapitallebensversicherung oder eine private Rentenversicherung für mehr Freiheiten und Sicherheiten im Alter. Verschiedene Verträge zum Bausparen in einem Vergleich gegenüberzustellen, ist vor dem Vertragsabschluss empfehlenswert.

Die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

  • Als Vertragsnehmer zahlen Sie monatlich einen festen Sparbetrag in die Bausparkasse ein, wofür Ihnen ein Guthabenzins gewährt wird.
  • Bei Erreichen eines bestimmen Kapitalbetrags oder nach einer festen Laufzeit wird das Geld für ein Eigenheim genutzt, der verbleibende Betrag wird über ein Darlehen finanziert.
  • Die Ziele des Bauspartarifs lassen sich vergleichsweise flexibel festlegen, was vom Kauf einer Immobilie über den Neubau bis zu Modernisierungsmaßnahmen an bestehenden Gebäuden reicht.
  • Auch wenn die klassische Eigenheimzulage seit 2004 nicht mehr gewährt wird, genießen Sie abhängig von der gewählten Vertragsart verschiedene staatliche Fördermöglichkeiten.
  • Durch attraktive Kreditzinsen der Bausparkasse und Extras wie kostenfreien Sondertilgungen ist die Restfinanzierung der Immobilie oft lohnenswerter als mit einem klassischen Bankkredit.

Den Traum vom Eigenheim verwirklichen - Details

In seiner ersten Phase funktioniert das Bausparen wie ein klassischer Sparvertrag. Im Regelfall wird monatlich ein fester Beitrag eingezahlt, allerdings sind auch flexiblere Modelle in der Ansparphase möglich. Je nach Vertrag legen Sie ein festes Sparziel in Euro oder eine Laufzeit fest, nach Erreichen dieses Ziels tritt die Zuteilungsphase ein.

In dieser Phase steht Ihnen das Guthaben zur Verfügung und kann für die zuvor festgelegten Zwecke eingesetzt werden. In den meisten Fällen erfolgt nun der Kauf oder Bau einer privat genutzten Immobilie. Die Bausparkasse bleibt weiterhin Ansprechpartner und wickelt den Baukredit für den ausstehenden Restbetrag mit Ihnen ab. Eine Pflicht zum Darlehensabschluss gibt es nicht, das Kapitalvermögen darf vielfach auch anderweitig eingesetzt werden.

Beispiele und Vorteile des Bausparens

Auch wenn beim Bausparen im Vergleich zu anderen Vorsorgeformen das zukünftige Eigenheim im Vordergrund steht, weichen die Sparziele und -wünsche oft voneinander ab. So gibt es zahlreiche Fallbeispiele, weshalb das Bausparen als Anlageform lohnt.

Beispiel 1: Ein Familienvater träumt davon, sich gemeinsam mit Ehepartnern und Kindern ein Eigenheim leisten zu können. Ein fester monatlicher Betrag wird in einen Bausparvertrag investiert, durch vermögenswirksame Leistungen (VL) wird das Vorhaben durch den Arbeitgeber gefördert. Nach Erreichen einer festen Ansparsumme tritt die Zuteilungsphase ein, durch Aufnahme eines ergänzenden Kredits in überschaubarer Höhe wird ein Eigenheim erworben.

Beispiel 2: Zum Berufseinstieg möchte ein junger Arbeitnehmer vorsorgen, was jedoch noch nicht, welche Art von Eigenheim im später zusagt. Er entscheidet sich für einen besonders flexiblen Sparvertrag und gibt keinen festen Eurobetrag als Sparziel vor. Nach einigen Jahren oder Jahrzehnten entscheidet er sich für das Einleiten der Zuteilphase. Das Geld reicht nun möglicherweise für die Finanzierung einer kleinen Eigentumswohnung, ein zusätzlicher Kredit muss nicht aufgenommen werden.

Beispiel 3: Die Großeltern schenken ihrem neugeborenen Enkel einen Bausparvertrag und zahlen Monat für Monat einen kleinen Betrag ein. Bis zu seinem Erwachsenenalter hat sich ein attraktiver Geldbetrag angesammelt, der nicht zwangsläufig für eine Immobilie genutzt werden muss. Zu einem festgelegten Datum kann sich der erwachsene Enkel entscheiden, ob er sich das Guthaben auszahlen lassen möchte oder den Vertrag für ein späteres Eigenheim weiterführt.

Nicht nur für die genannten Fallbeispiele ist das Bausparen interessant und bietet eine tolle Perspektive auf das Leben in den eigenen vier Wänden. Vielmehr bietet diese Art von Vorsorge eine Fülle weiterer Vorteile, beispielsweise:

  • Höhe der Einzahlungen oft frei gestaltbar
  • freie Guthabenverwendung (nach Ablauf einer Sperrfrist)
  • langfristige Planungssicherheit für Ihre Zukunftspläne
  • keine Verpflichtung zum Bau bzw. Kauf einer Immobilie
  • geringere Kreditzinsen in der Darlehensphase

Weshalb die Beratung beim Thema Bausparen so wichtig ist

Durch die angesprochene Vielfalt in den Vertragsarten und den Einsatzmöglichkeiten des Geldes ist beim Bausparen ein Vergleich essenziell. Wichtigste Zielsetzung ist, mit den regelmäßig eingezahlten Beiträgen zu einem möglichst großen Kapitalstamm zu gelangen, der eine spätere Finanzierung des Eigenheims ermöglicht. Auch was staatliche Fördermöglichkeiten von der Arbeitgeberzulage bis zum Wohnriester anbelangt, fehlt den meisten Laien der Überblick. Eine kompetente Beratung hilft, die verschiedenen Vertragsarten zu verstehen und eine durchdachte Perspektive auf die spätere Darlehensphase zu werfen.

Bausparen Vergleich: Gelangen Sie mit uns zum besten Bausparplan

Für eine fachkundige Beratung im Bereich Bausparen stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung. Nach einer Analyse aktueller Anbieter und Verträge zeigen wir Ihnen, wo Sie zu attraktiven Konditionen Ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen können. Neben dem Bausparen Vergleich setzen wir unser Know-How gerne für weitere Formen der Vorsorge wie der Pflegeversicherung ein oder zeigen Ihnen, wie Sie als neuer Hausbesitzer zur besten Wohngebäudeversicherung gelangen.

Headerbild: ©iStock/AlexRaths

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Zu welcher Versicherung wünschen Sie eine Beratung*?

 Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme der Kontaktaufnahme per Post, E-Mail oder Telefon durch finanzvergleich100.de oder einen angeschlossenen Kooperationspartner (z.B. einen Versicherungsexperten) zu.*


Aktuelles zu Bausparen

0
Die Folgen der seit Längerem andauernden Niedrigzinsphase machen auch vor den ehemals so beliebten Bausparverträgen nicht halt. Für reichlich Unmut unter den Sparern sorgte