Autokredite

Ohne Auto geht es im Alltag häufig nicht: Für den Weg in die Arbeit, zur Schule oder zum Arzt aber auch für Einkäufe und  Transporte ist es für viele Menschen unverzichtbar. Doch nicht jeder kann oder will sich diese Anschaffung ohne weiteres leisten – vor allem, wenn es sich um einen Neuwagen oder einen höherwertigen Gebrauchtwagen handelt.

Die bessere Alternative ist in vielen Fällen die Finanzierung über einen Autokredit. Diese kann sinnvoll sein, wenn der Käufer den gesamten Kaufpreis nicht sofort komplett verfügbar hat oder günstige Finanzierungskonditionen nutzen möchte. Autokredite ermöglichen es Ihnen aber auch, gegenüber dem Autoverkäufer als Barzahler aufzutreten. So können Sie gegebenenfalls einen attraktiven Rabatt auszuhandeln.

Autokredite werden sowohl von Autohäusern und deren Hausbanken als auch von zahlreichen anderen Banken und Sparkassen angeboten. Angesichts der Angebotsvielfalt ist ein sorgfältiger Vergleich der Konditionen bei unterschiedlichen Anbietern besonders wichtig. Dieser kann unter Umständen zu einer Kostenersparnis in drei- oder gar vierstelliger Höhe führen.

Ein Autokredit zeichnet sich in der Regel durch folgende Merkmale aus:

  • Es handelt sich um einen klassischen Ratenkredit
  • Die Konditionen entsprechen häufig in etwa denen anderer Konsumentenkredite bzw. sind etwas günstiger
  • Die Kreditsumme ist für die Finanzierung eines Autokaufs bestimmt
  • Das erworbene Fahrzeug dient häufig als Sicherheit, bis der Autokredit vollständig zurückgezahlt worden ist

Für wen ist ein Autokredit sinnvoll?

Der häufigste Grund für die Aufnahme eines Autokredits liegt darin, dass der Käufer zum beabsichtigten Zeitpunkt der Kfz-Anschaffung nicht genug liquide Mittel zur Verfügung hat, um den Kaufpreis sofort in einer Summe begleichen zu können. Sofern der Betreffende über eine ausreichende Bonität verfügt, ist die Finanzierung über einen Kredit unter diesen Umständen meist sinnvoller als ein Aufschub des Kaufs, bis die benötigte Gesamtsumme zur Verfügung steht.

Das gilt insbesondere dann, wenn das neue Fahrzeug dringend im Rahmen der beruflichen Tätigkeit, für den Arbeitsweg oder für regelmäßige private Verpflichtungen benötigt wird – wie zum Beispiel das Abholen der Kinder aus der Schule oder die Pflege eines nicht im selben Haushalt lebenden Angehörigen. Gerade in einer Niedrigzinsphase kann es darüber hinaus auch aus Aspekten der finanziellen Absicherung besser sein, einen Autokredit aufzunehmen. So müssen Sie für den Autokauf nicht womöglich eine Kapitalanlage auflösen, die seit vielen Jahren besteht und eine höhere Verzinsung einbringt als sie sich unter den aktuellen Marktbedingungen erzielen lässt.

Generell kann ein Autokredit für Personen sinnvoll sein, die

  • ein regelmäßiges Einkommen haben und eine entsprechende Bonität aufweisen
  • die Anschaffung eines Autos planen, die ihr aktuell verfügbares Budget übersteigen würde
  • die günstige Finanzierungskonditionen nutzen wollen

Worauf Sie bei einer Autofinanzierung achten sollten

Grundsätzlich sollten Sie zum Vergleich unterschiedlicher Autokreditangebote immer den Effektivzins heranziehen, der von den Anbietern angegeben werden muss. Im Unterschied zum nominalen Zinssatz schließt dieser neben den Zinsen auch weitere Kosten und Gebühren ein, die Ihnen im Zusammenhang mit der Aufnahme eines Autokredits entstehen können. Diese beeinflussen den Gesamtaufwand zum Teil erheblich. Deshalb ist nur auf dieser Basis ein wirklich aussagekräftiger Vergleich von Kreditkonditionen möglich.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Festlegung der Kreditsumme, die möglichst realistisch sein sollte. Das bedeutet: Wenn Sie für den Kauf Eigenkapitalreserven einsetzen wollen, können Sie von  einer im Vergleich zum Kaufpreis geringeren Kreditsumme ausgehen. Umgekehrt sollten Sie die Kreditsumme lieber etwas großzügiger veranschlagen, wenn Sie den Kauf komplett finanzieren wollen. Denn neben dem Grundpreis für den neuen Wagen kommen noch Kaufnebenkosten und möglicherweise auch Ausgaben für Extras und Sonderausstattungen auf Sie zu.

Bei der Bemessung der Raten sollten Sie genau hinsehen: Denn im Unterschied zu einem sogenannten Annuitätendarlehen, bei dem Zins und Tilgung zusammengefasst in gleichbleibenden Raten gezahlt werden, sind Autokredite oft als sogenannte "Ballonfinanzierungen" ausgestaltet. Das bedeutet, dass Sie dank niedriger Raten zwar nur eine geringe laufende Kreditbelastung zu tragen haben, am Ende aber noch eine relativ hohe Schlussrate zahlen müssen.

Nicht nur diese unterschiedlichen Ausgestaltungsmöglichkeiten machen es dem Laien oft schwer, den richtigen Autokredit zu finden. Lassen Sie am besten von einem kompetenten Finanzexperten beraten. Unsere Berater vor Ort erstellen Ihnen gerne einen individuellen Autokredit-Vergleich. Dieser bietet Ihnen neben den günstigsten Konditionen auch weitere Informationen bietet – zum Beispiel über Ihnen bislang unbekannte Anbieter und Finanzierungsmodelle.

Headerbild: © istock/shironosov

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Zu welcher Versicherung wünschen Sie eine Beratung*?

 Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme der Kontaktaufnahme per Post, E-Mail oder Telefon durch finanzvergleich100.de oder einen angeschlossenen Kooperationspartner (z.B. einen Versicherungsexperten) zu.*


Aktuelles zu Autokredite

Keine Beiträge vorhanden